Seite 1 von 1

BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2005, 22:04
von schmalholzb8-fcweizen
Fußballer sind, zum Glück, auch nur Menschen.

Folgendes spielte sich gestern im Fürther Ronhof ab:
84. Minute:
Dramatik pur. Fürth führt gegen Siegen zwar mit 1:0, aber die Kleeblätter probieren alles, um das 2:0 zu erzielen und die endgültige Entscheidung herbeizuführen. Jedoch mit wenigen spielerischen Mitteln.
An der Seitenlinie bereiten die Fürther einen Wechsel vor. Barut zieht das Trikot mit den grün-weißen Querstreifen über. Von der gegenüberliegenden Seite macht sich der volkommen platte Roberto Hilbert in Richtung Bank auf. Die Fans forderten den Wechsel schon länger. Hilbert klatscht in Richtung Fans. Doch der Mann mit der Anzeigetafel zeigt die "9", Hilbert hat die "19".
Danny Fuchs, der mit der Nummer 9, steht schon in der Nähe und geht, zur Überraschung der Zuschauer, in Richtung des Einwechselspielers. Klatscht mit Barut ab und geht raus.
Hilbert, mittlerweile nur noch wenige Schritte von der Seitenauslinie entfernt, guckt verduzt und geht wieder in Richtung der Rechtsaußenposition.
Trainer Möhlmann tobt in Richtung Schiri, will Fuchs wieder auf's Feld schicken. Doch der Schiri läßt dies, regelkonform, nicht zu.
Nun sucht sich Möhlmann das nächste Opfer, beschimpft den mittlerweile auf der Bank sitzenden Fuchs und Hilbert muss noch "Überstunden" machen.
Eigentlich zu schmunzeln, wenn aber noch das 1:1 gefallen wäre, was wäre dann los gewesen?