maedcheneysoelden

Herzlich Willkommen
auf den Seiten der Damen und Mädchen
des TSV Eysölden


Die U15-Juniorinnen des TSV Eysölden stellen sich vor

Wer Lust zum Fußballspielen hat, soll doch einfach mal vorbeikommen oder uns anrufen.
Trainingszeiten sind Montag und Mittwoch jeweils von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr.

Nähere Informationen:
Aaron Hamlin
Telefon: 0 91 73-17 53

Spielpaarungen:

Die U17-Juniorinnen des TSV Eysölden stellen sich vor

Wer Lust zum Fußballspielen hat, soll doch einfach mal vorbeikommen oder uns anrufen.
Trainingszeiten sind Montag und Mittwoch jeweils von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr.

Tabelle und Ergebnisse:

Nähere Informationen:
Vera Straßburger
Telefon: 0 91 71-85 34 24

Spielpaarungen:

17.09.11 11:00 TSV Eysölden – SV Sulzkirchen 5 : 2
24.09.11 15:00 (SG) TSV Absberg – TSV Eysölden 1 : 2
01.10.11 10:30 DSC Weißenburg II – TSV Eysölden 3 : 2
08.10.11 11:00 TSV Eysölden – BV Bergen 7 : 0
15.10.11 13:00 SC Pollanten – TSV Eysölden 0 : 3
22.10.11 11:00 TSV Eysölden – DJK Großenried 8 : 0
29.10.11 14:15 FV Dittenheim – TSV Eysölden 0 : 4
12.11.11 11:00 TSV Eysölden – DJK/SV Wallnsdorf 2 : 2
19.11.11 14:00 DJK Gnotzheim – TSV Eysölden 0 : 1
17.03.12 14:00 SV Sulzkirchen – TSV Eysölden 4 : 2
24.03.12 11:00 TSV Eysölden – (SG) TSV Absberg — : —
31.03.12 11:00 TSV Eysölden – DSC Weißenburg II — : —
15.04.12 11:00 BV Bergen – TSV Eysölden — : —
21.04.12 11:00 TSV Eysölden – SC Pollanten — : —
29.04.12 10:30 DJK Großenried – TSV Eysölden — : —
05.05.12 11:00 TSV Eysölden – FV Dittenheim — : —
12.05.12 14:00 DJK/SV Wallnsdorf – TSV Eysölden — : —
19.05.12 11:00 TSV Eysölden – DJK Gnotzheim — : —

Torschützen:

Nadja Bauer: 11
Sabrina Koller: 8
Wirsing Miriam: 7
Meike Stier: 6
Natascha Bierlein: 2
Sarah Streb: 2
Ramona Schäfer: 2
Stefanie Hörath: 1

Spielberichte der U17

Spielberichte

Verpatzter Saisonauftakt gegen den SV Sulzkirchen!(0:1)
Leider ging man in Sulzkirchen leer aus. Durch die durchaus mieserable Vorbereitung mit wenig Trainingsbeteiligung und keinem Vorbereitungsspiel, war es dann auch nicht so sehr überraschend dass man in der zweiten Hälfte große konditionelle Probleme hatte. Auch das der Stammtorhüter Nicole Düner und Mittelfeldspielerin Miriam Wirsing nicht mit an Bord waren, machte sich durchaus bemerkbar. War man in der ersten Halbzeit durch Sabrina Koller noch durchaus verdient in Führung gegangen, so ließ man in der zweiten Hälfte die Zügel schleifen und den Sulzkirchner Mädels reichte die Viertelstunde, die man völlig nach der Pause verpennte. Erst nach dem 3:1 wachte man wieder etwas auf und nahm die Zweikämpfe an. So schaffte man den Anschlußtreffer zum 3:2 und bekam dann einen Elfmeter den nicht jeder Schiedsrichter pfeifen würde. Leider vergab man auch diese Chance und so fiel dann auch das Tor zum Endergebnis von 4:2.
Torschütze: Sabrina Koller (2?)
Aufstellung: Meike Stier, Natascha Bierlein, Stefanie Frank, Carmen Ochsenkühn, Katrin Hemmeter, Sarah Streb, Sabrina Rosenauer, Ramona Schäfer, Nathalie Stegmüller, Nadja Bauer, Sabrina Koller, Saskia Prusch, Stefanie Hörath, Arabella Dotzer

Völlig verdienter Sieg in Gnotzheim und somit Herbstmeister!(0:1)
Endlich zeigten die Mädels was sie drauf haben und sind nun Herbstmeister 🙂 Eysölden und Gnotzheim waren vor dem Spiel punktgleich, wobei Gnotzheim noch ein Spiel nachzuholen hat, aber schon 17 Tore schießen müßte um an die Junoirinnen des TSV Eysölden heranzukommen. Die TSV Mädels fingen furios an und zeigten sich entschlossen die 3 Punkte mitzunehmen, nur im Abschluß war man nicht mutig genug und so schob man sich den Ball und die Verantwortung zu und schloss nicht ab. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnte sich Gnotzheim etwas befreien und kam nun auch zu Chancen. Aber entweder stand man in der Abwehr gut oder Nicole Düner konnte die Fernschüsse halten. So ging es mit 0:0 in die Pause. Nach der Pause kam man wieder in Fahrt und schließlich setzte sich Sabrina Koller mal durch die Mitte durch und tanzte drei, vier Spielerinnen der DJK aus und steckte den Ball für Nadja Bauer durch die nicht lange zögerte und zum 0:1 einschoß. Gnotzheim drückte in der Folge immer mehr und wurde immer offensiver. Auch der Schiedsrichter konnte die Niederlage (er nahm sich 5 Minuten Nachspielzeit heraus) nicht verhindern und so fuhr man völlig verdient als Sieger und Herbstmeister nach Hause!!!

Torschütze: Nadja Bauer
Aufstellung: Nicole Düner, Natascha Bierlein, Stefanie Frank, Carmen Ochsenkühn, Katrin Hemmeter, Sarah Streb, Nadja Bauer, Ramona Schäfer, Sabrina Rosenauer, Sabrina Koller, Miriam Wirsing, Meike Stier, Stefanie Hörath
WIR SIND STOLZ AUF EUCH MÄDELS; EURE TRAINER 🙂

Gegen Wallnsdorf ein Unentschieden(2:2)
Das Spiel heute gegen Wallnsdorf und nächste Woche in Gnotzheim entscheidet, wer an der Tabellenspitze überwintert. So war es heute daheim kein leichtes Spiel gegen den Tabellendritten.
Dennoch gingen die TSV Mädels schon in der 1. Minute, durch Meike Stier, in Führung. Kaum war jedoch der Torjubel verklungen, hatte man auch schon Grund zu jammern, denn die Wallnsdorfer Mädels zeigten sich keinesfalls geschockt und es viel prompt der Ausgleich. Wallnsdorf blieb am Drücker und die agile Stürmerin war immer wieder gefährlich über ihre linke Seite. Sie war es auch die in der Folge den Führungstreffer für Wallnsdorf erzielte. Aber auch die Eysöldner Mädels hatten immer wieder Möglichkeiten und erspielten sich Chancen. Doch bis zur Halbzeit passierte nichts mehr zählbares auf beiden Seiten.
In der zweiten Halbzeit zeigten sich die TSV Mädels etwas stabiler und kamen immer wieder gefährlich vor das Wallnsdorfer Tor. Es dauerte aber noch bis zur 65. Minute, da fasste sich Nadja Bauer ein Herz und erzielte den Endstand von 2:2. Eysölden drückte zwar noch weiter, aber das Runde wollte nicht ins Eckige. 🙂
Fazit: Die Eysöldner Mädels waren wohl vom Pokalspiel noch etwas verunsichert. Insgesamt war es ein gutes Spiel, nur fehlte es etwas am Selbstbewußtsein um das Spiel für sich zu entscheiden. Vom Spielverlauf wäre trotzdem ein Sieg für die TSV Juniorinnen okay gewesen.
Torschützen: Meike Stier, Nadja Bauer
Aufstellung: Nicole Düner, Stefanie Frank, Carmen Ochsenkühn, Natascha Bierlein, Katrin Hemmeter, Sarah Streb, Nadja Bauer, Ramona Schäfer, Nathalie Stegmüller, Sabrina Koller, Meike Stier, Stefanie Hörath, Saskia Prusch, Miriam Wirsing

Namhaften Gegner im Pokal zu Gast(0:13)
Am Sonntag Mittag gab es ausser dem schönen Wetter für die Eysöldner Mädchen nichts zu bejubeln. Hatte man doch mit den U17-Juniorinnen des 1. FCN Frauen/Mädchen einen bekannten Gegner im Pokal erwischt. So mußte man aber doch neidlos anerkennen, dass die Mädels vom “Club” nicht umsonst in der Bayernliga auf Platz 2 stehen. In der Anfangsphase fing man sich gleich in kurzen Abständen die Tore ein. Erst dann legte sich etwas die Nervosität und über das gesamte Spiel waren dann doch die eine oder andere Spielkombination zu sehen. Trotz allem hatte man immer das Gefühl dass die Mädels des 1. FCNürnberg noch einen Gang hoch schalten könnten.
So ging der sehr deutliche Sieg von 0:13 zwar in Ordnung, aber hätte nicht so hoch sein müssen.
Positiv war der Kampfgeist über das gesamte Spiel der TSV Mädels.
Aufstellung: Nicole Düner, Natascha Bierlein, Carmen Ochsenkühn, Stefanie Frank, Sarah Streb, Sabrina Rosenauer, Ramona Schäfer, Nadja Bauer, Sabrina Koller, Katrin Hemmeter, Miriam Wirsing, Meike Stier, Stefanie Hörath, Nathalie Stegmüller

3 Punkte aus Dittenheim in der Tasche(0:4)
Am Samstag Mittag ging es Richtung Gunzenhausen zum Mitkonkurrenten nach Dittenheim. Sah man auf die Tabelle, musste man mit einem interessanten und auf Augenhöhe ausgetragenem Spiel rechnen. Es zeigte sich aber dass die Mädels des FV Dittenheim auf 5 ihrer Stammspieler verzichten mussten und so war es auch ein leichtes 4:0 für die TSV Mädels.
Dennoch dauerte es bis zur 21. Minute, da fasste sich Sabrina Koller ein Herz und konnte den zuvor noch abgewehrten Ball im Rutschen ins Tor versenken. Leider verletzte sich eine Gegenspielerin so stark dass sie nicht mehr weiter spielen konnte und so mußte der FV Dittenheim mit 10 Juniorinnen weiter spielen. Was aber die TSV Mädels nicht nutzen konnten. Im Gegenteil, dass Spiel wurde immer hektikscher und das Spiel ohne Ball litt stark darunter. Nadja Bauer schaffte dann durch einen langen Paß eingeleitet das 2:0 in der 39. Minute.
Nach der Halbzeit wurde es vom spielerischen nicht besser und so blieb es bis zum Ende kein attraktives Fußballspiel. Miriam Wirsing schoß dann noch das 3:0 und setzte nach einer Ecke noch den Endstand von 4:0 drauf.
Torschützen: 2x Miriam Wirsing, Sabrina Koller, Nadja Bauer
Aufstellung: Meike Stier, Stefanie Frank, Carmen Ochsenkühn, Natascha Bierlein, Sarah Streb, Ramona Schäfer, Sabrina Rosenauer, Nathalie Stegmüller, Nadja Bauer, Sabrina Koller, Miriam Wirsing, Stefanie Hörath

Überragendes Spiel gegen chancenlose Großenrieder Mädchen(8:0)
Zu einem starken und vor allem sehenswerten Spiel kamen die Zuschauer gegen die DJK Großenrieder B-Juniorinnen. Von Anfang gingen die TSV Mädchen drauf und kamen zu schönen Spielzügen und Torchancen. So gingen die TSV Juniorinnen in der 10. Minute durch Miriam Wirsing in Führung. Dann dauerte es bis zur 30. Minute bis das 2:0 durch Nadja Bauer fiel und nur 4 Minuten später legte Sabrina Koller zum 3:0 nach. Auch Natascha Bierlein legte noch eins drauf und erhöhte in der 39. Minute auf 4:0 Pausenstand.
Nahtlos ging es nach der Halbzeit weiter. Ein Angriff nach dem anderen erfolgte auf das Tor von Großenried, die im gesamten Spielverlauf keine nennenswerte Chance herausspielen konnten. In der 53. Minute war es Sabrina Koller die den Torreigen eröffnete und zum 5:0 einschoss. Miriam Wirsing schoß das 6:0 und Saskia Prusch traf mit den nächsten beiden Toren zum Endstand von 8:0

Torschützen: 2x Miriam Wirsing, 2x Sabrina Koller, 2x Saskia Prusch, Natascha Bierlein, Nadja Bauer
Aufstellung: Nicole Düner, Natascha Bierlein, Carmen Ochsenkühn, Sabrina Rosenauer, Katrin Hemmeter, Nadja Bauer, Ramona Schäfer, Sarah Streb, Stefanie Hörath, Sabrina Koller, Saskia Prusch, Miriam Wirsing

Sieg gegen Pollanten(0:3)

Eigentlich müßte man genug Selbstbewußtsein aus den vergangenen Spielen gezogen haben um sicher auf zu spielen. Jedoch gelang genau dass den B-Junoirinnen des TSV Eysölden nicht. Man fand nur schwer ins eigene Spiel und machte es dem Gegner leicht den Ball anzunehmen und zu spielen. Pollanten war aggressiv in den Zweikämpfen und zeigte den Willen die Bälle auch haben zu wollen. Eysölden zeigte sich eher passiv und durch die mangelnde Absprache kam es immer wieder zu Missverständnissen und der Gegner erschien immer wieder vor Nicole Düners Tor, konnte aber die Chancen nicht nutzen und so kam es in der 38. Minute zum 0:1. Sabrina Koller nahm den Kopf hoch und setzte Stefanie Hörrath in Szene, die weiterleitete auf die heranstürmende Nadja Bauer, die direkt abzog. Nur 5 Minuten später war es wiederrum Nadja Bauer die auf 0:2 Pausenstand erhöhte.
In der zweiten Hälfte spielten die B-Juniorinnen dann auch schönen Fußball und erspielten sich etliche Torchancen. Immer wieder erschienen sie vor dem Kasten des SC Pollanten und ein ums andere Mal rettete der Torhüter oder das Alluminum. Meike Stier erhöhte noch in der 78. Minute auf ein völlig verdientes 0:3 Endergebnis.

Fazit: Eine starke zweite Halbzeit, nur wären ein paar mehr Tore völlig verdient gewesen 🙂

Torschützen: 2x Nadja Bauer, Meike Stier
Aufstellung: Nicole Düner, Natascha Bierlein, Sabrina Rosenauer, Carmen Ochsenkühn, Katrin Hemmeter, Nadja Bauer, Sarah Streb, Nathalie Stegmüller, Ramona Schäfer, Sabrina Koller, Meike Stier, Stefanie Hörrath, Saskia Prusch

Nervöser Anfang gegen Bergen (7:0)
Nach der unnötigen Niederlage in Weißenburg fing man daheim gegen Bergen sehr nervös und fahrig an. Jedoch war Bergen nicht stark genug um die Eysöldner Mädchen ernsthaft in Gefahr zu bringen. Es dauerte bis zur 25. Minute, da fasste sich Sabrina Koller ein Herz und schob im Alleingang zum 1:0 ein. Nachdem das gut geklappt hat, nahm sie gleich noch einmal die ganze Hintermannschaft der Bergener vor und schob zum 2:0 ein. Nadja Bauer schoß dann noch vor der Halbzeit das 3:0.
Nach der Pause wurden die Eysöldner Juniorinnen sicherer und erarbeiteten sich immer mehr Chancen heraus. So schoß, Nadja Bauer das 4:0, Meike Stier das 5:0, Sabrina Koller das 6:0 und wiederrum Meike Stier dann zum 7:0 Endergebnis, ein.

Torschützen: 3x Sabrina Koller, 2x Nadja Bauer, 2x Meike Stier
Aufstellung: Nicole Düner, Natascha Bierlein, Carmen Ochsenkühn, Stefanie Frank, Katrin Hemmeter, Sarah Streb, Sabrina Rosenauer, Ramona Schäfer, Nadja Bauer, Miriam Wirsing, Stefanie Hörrath, Sabrina Koller, Nathalie Stegmüller, Meike Stier

Unnötig Punkte in Weißenburg gelassen (3:2)

Unerklärlich nervös und ängstlich fing man in Weißenburg an. Von Anfang an fand man nicht ins Spiel, zeigte ungewohnte Schwächen, und konnte dies auch das ganze Spiel nicht ablegen.
Viele Stopfehler und ungenaue Päße der TSV Mädels machten es den Weißenburgerinnen leicht, folgerichtig fiel auch das 1:0 für Weißenburg noch in der ersten Halbzeit. Nach der Pause wurde es leider nicht besser, weiterhin schlechte Zuspiele und Unsicherheiten in der Hintermannschaft machten es den TSV Mädels unmöglich einen Spielaufbau nach vorne hinzubekommen. Weißenburg machte es gut und ging weiterhin konsequent auf Ball und Gegner. So fiel dann auch das 2:0 für Weißenburg. Danach hatten die Eysöldner Juniorinnen zweimal Glück und schaffte durch Stefanie Hörath und Miriam Wirsing den Ausgleich. Leider kam dann postwendend der katastrophale Fehler in der Hintermannschaft und man legte den Ball direkt vor die Füße der Gegnerin, die dann den Endstand von 3:2 problemlos einschieben konnte.

Fazit: Durch die Nervosität und Unsicherheit hat man das Spiel selbst verloren. Es wären durchaus 3 Punkte für den TSV Eysölden möglich gewesen.

Torschützen: Stefanie Hörath, Miriam Wirsing
Aufstellung: Meike Stier, Natascha Bierlein, Stefanie Frank, Carmen Ochsenkühn, Katrin Hemmeter, Sabrina Rosenauer, Sabrina Koller, Ramona Schäfer, Nathalie Stegmüller, Nadja Bauer, Stefanie Hörath, Miriam Wirsing

Die Damen des TSV Eysölden stellen sich vor

Wer Lust zum Fußballspielen hat, soll doch einfach mal vorbei kommen oder uns anrufen.
Trainingszeiten sind Montag und Donnerstag jeweils von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr.

Tabelle und Ergebnisse:

Link zu den Spielberichten

Nähere Informationen:
Alfred Winkler
Telefon: 0 91 79-9 79 25

Spielpaarungen
03.09.11 16:00 DJK-SV Pilsach – TSV Eysölden 9 : 3
10.09.11 16:00 TSV Eysölden – SV Sulzkirchen 4 : 0
17.09.11 16:00 DSC Weißenburg – TSV Eysölden 7 : 1
24.09.11 16:00 TSV Eysölden – TSV Röthenbach/StW 2 : 1
01.10.11 16:00 VFL Ehingen – TSV Eysölden 2 : 1
08.10.11 16:00 TSV Eysölden – SC Werns.-Weihenz. 2: 2
15.10.11 17:00 DJK Gnotzheim – TSV Eysölden 3 : 1
22.10.11 16:00 TSV Eysölden – TSV Falkenheim N. 0 : 4
29.10.11 16:00 SV Mosbach – TSV Eysölden 4 : 0
12.11.11 14:30 TSV Eysölden – FC Ezelsdorf 0 : 6
19.11.11 14:00 TSV Eysölden – DJK-SV Pilsach 0 : 4/color]
17.03.12 16:00 SV Sulzkirchen – TSV Eysölden — : —
[color #FFFF00]24.03.12 15:00 TSV Eysölden – DSC Weißenburg — : —
31.03.12 16:00 TSV Röthenbach/StW – TSV Eysölden — : —
07.04.12 16:00 TSV Eysölden – VFL Ehingen — : —
14.04.12 16:30 SC Werns.-Weihenz. – TSV Eysölden — : —
21.04.12 16:00 TSV Eysölden – DJK Gnotzheim — : —
29.04.12 15:00 TSV Falkenheim N. – TSV Eysölden — : —
05.05.12 16:00 TSV Eysölden – SV Mosbach — : —
19.05.12 16:00 FC Ezelsdorf – TSV Eysölden — : —

Bilder und Links

Bilder von
Saison 2010/11 
Saison 2009/10 
Saison 2008/09

Viel Spaß beim Stöbern!

Und hier geht es zum Hauptverein TSV Eysölden

Hier ein paar Links die ich zum Training nütze und die viele Fragen beantworten.

Erklärungen und Übungen zur Einführung der Viererkette
Torwarttraining und Mehr zu diesem Thema
Schöne Übungen für jedes Alter
Kleiner Einblick in Technik, Taktik und Kondition im Fußball
Hier wird auch Ernährung, Besprechungen und Psychologie behandelt
Hier wird auch Ernährung, Besprechungen und Psychologie behandelt
Sehenswertes zum trainieren
Das Fachjournal für Jugendfussball. Auch hier gibt es Übungen, nur Suchen
DFB darf nicht vergessen werden. Trainingseinheiten gibt es unter Training online

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *